>> Wirtschaftiches Herstellen von Klebstoffen mit Doppelschneckenextrudern von Coperion.

Compoundieren von Klebstoffen

Ein besonderes Merkmal von Klebstoffen besteht darin, dass sie lediglich durch Andrücken der zu verklebenden Fügeteile eine Benetzung herbeiführen und diese Klebewirkung bei Raumtemperatur dauerhaft aufweisen. Doppelschneckenextruder von Coperion werden seit vielen Jahren erfolgreich für die Herstellung von Haftklebern und Schmelzklebern eingesetzt.

Typischer Aufbau einer Anlage für die Herstellung von Haftklebern

Typischer Aufbau einer Anlage für die Herstellung von Haftklebern

Die Elastomere werden einzeln oder als Vormischung gravimetrisch in das Einlaufgehäuse dosiert. Nach dem Plastizieren / Mastizieren und Compoundieren der unterschiedlichen Kautschuke werden die Harze (fest oder flüssig) sowie Weichmacher / Öle stromabwärts, bei großen Mengen in Teilströmen über mehrere Knet- und Homogenisierstufen stippenfrei eingearbeitet.

Abhängig von der Weiterverarbeitung folgen Prozessschritte wie das Entgasen von Luft und flüchtigen Bestandteilen oder das Strainern der fertigen Masse.

Rohstoffe

Elastomere30 - 50 %
Harze20 - 40 %
Weichmacher / Öle10 - 40 %
Füllstoffe0 - 10 %
Farbpigmente0 - 3 %
Stabilisatoren0 - 3 %

Durchsätze*

ZSK 34 Mv90 - 160 kg/h
ZSK 43 Mv180 - 330 kg/h
ZSK 54 Mv400 - 650 kg/h
ZSK 62 Mv550 - 950 kg/h
ZSK 76 Mv1.000 - 1.800 kg/h

* abhängig von Rohstoffen und Rezepturen