>> Flexibilität und höchste Produktqualität bei Granulaten für die Kabelindustrie.

Aufbereitung von HFFR

Konsistenz, Reproduzierbarkeit und Produktreinheit sind maßgebende Anforderungen an die Herstellung von hochgefüllten, flammhemmenden Kabelmaterialien (HFFR). Der kontinuierliche Aufbereitungsprozess mit Kombiplast-Anlagen von Coperion erfüllt diese Anforderungen in vollem Umfang.

Bei den Kombiplast-Anlagen von Coperion handelt es sich um ein zweistufiges Aufbereitungssystem. Diese setzen sich sich aus einem Doppelschneckenextruder ZSK und einer einwelligen Austragsschnecke ES-A zusammen. Die Anlagen zeichnen sich insbesondere durch ihre konstant hohe Compoundierqualität bei maximalen Durchsätzen aus. Sie bewähren sich seit vielen Jahren in der Kabelindustrie und sind für ein breites Anwendungsspektrum im Einsatz.

Typische Kabelmassen, die auf Kombiplast-Anlagen hergestellt werden

Halogenfreie, selbstverlöschende Rezepturen für Kabel (HFFR)
Compounds für Nieder-, Mittel- und Hochspannungskabel auf Elastomerbasis
Vernetzbares PE (Einarbeiten von Peroxid)
Temperatur- und scherempfindliche Produkte wie PVC-Isolierungen und Ummantelungen,
XLPE und strahlenvernetzbare Kunststoffe
Halbleiter-Compounds und Spezialprodukte, die Legierungen und Blends beinhalten

Kombiplast PVC/HFFR hybrid

Aufbau einer Kombiplast PVC/HFFR hybrid Anlage von Coperion
Aufbau einer Kombiplast PVC/HFFR hybrid

Eine spezielle Ausführung der Kombiplast sind die PVC/HFFR hybrid Anlagen. Diese ermöglichen es, auf einer Anlage wahlweise PVC-Granulate oder halogenfrei flammgeschützte (HFFR)-Compounds für die Kabelindustrie wirtschaftlich zu produzieren.

Für den Produktwechsel von PVC zu HFFR oder umgekehrt sind nur wenige Veränderungen an der Kombiplast PVC/HFFR hybrid nötig. Je nach Ausstattung der Anlage und Maschinengröße kann der Wechsel innerhalb von 2 Stunden durchgeführt werden.

Aufbau einer Kombiplast-Anlage für die kontinuierliche Aufbereitung von HFFR

Aufbau einer Kombiplast-Anlage von Coperion für die kontinuierliche Aufbereitung von HFFR

Kombiplast-Anlage