>> Wirtschaftliches Compoundieren von PET Ware.

Recycling / Aufbereitung von PET

Für das Aufbereiten und direkte Extrudieren von PET hat Coperion eine Technologie entwickelt, bei der im Vergleich zu herkömmlichen Verarbeitungsprozessen von PET weder das Vortrocknen der Materialien noch das Kristallisieren und Agglomerieren von Rezyklaten notwendig ist.

Grundlage dieses Direktverfahrens sind die Doppelschneckenextruder von Coperion. Mit ihren guten Aufbereitungseigenschaften und ihrer hohe Entgasungsleistung eignen sie sich für die Verarbeitung von Neumaterialien ebenso wie für die Aufbereitung aller Arten von Mahlgut oder Rezyklaten sowie von Mischungen dieser Materialien. Die Herstellung von Folien, Fasern oder Spritzgussgranulat kann In-line in einem Arbeitsgang erfolgen.

Vorteile der Aufbereitung von PET mit Doppelschneckenextrudern im Vergleich zum Einwellen-Verfahren

Die sehr hohe Qualität des Endprodukts, da beim Verarbeiten nur ein minimaler iV-Abbau auftritt und das glasklare Material keinen Gelbstich erhält
Die hohe Flexibilität, da Rezeptur- und Farbwechsel wegen der guten Selbstreinigung des Doppelschneckenextruders innerhalb kürzester Zeit möglich sind
Die wesentlich vereinfachte Logistik, da granulierte Neuware und unterschiedliche Regenerate (Mahlgut, Agglomerate, Flakes) selbst bei unterschiedlichen iV-Werten gemeinsam verarbeitet werden können
Die Energie- und Zeiteinsparung, da im einstufigen Produktionsprozess das Vortrocknen und Kristallisieren entfallen

ZSK MEGAvolume PLUS

ZSK MEGAvolume PLUS von Coperion

Extruder für Prozesse mit hohem Volumenbedarf wie z.B. bei Produkten aus dem Chemie- und Nahrungsmittelbereich
> Weitere Informationen

STS advanced

STS advanced von Coperion

Standardisierter Extruder als perfekte Symbiose aus höchster Wirtschaftlichkeit und Produktqualität
> Weitere Informationen