Tablettenbeschichtung und Schmierung von Tablettenpressen

Coperion K-Tron-Dosierer werden zur hochgenauen Dosierung von Schmierstoffen für Tablettenpressen und die Zuführung von Pulvern bei der Tablettenbeschichtung eingesetzt.

Die Schmierung von Tablettenpressen sowie die Pulverdispergierung beim Überziehen von Tabletten sind beides Prozesse, die mit dem Einsatz von Coperion K-Tron-Pharmadosierern wesentlich verbessert werden können. Die Zusammenarbeit von Coperion K-Tron mit mehreren Herstellern von Tablettenpressen hat spezialisierte Dosierer hervorgebracht, die verschiedene Trockenschmierstoffe mithilfe eines Gasinjektors direkt dem Presswerkzeug zuführen können. Das Fördergas in der pneumatischen Leitung befördert den Schmierstoff zu einer Düse, über die alle Flächen der Presswerkzeuge, die Kontakt mit dem Granulat haben, gleichmäßig überzogen werden. Alternativ können für die Beschickung von Systemen zur Tablettenbeschichtung die Schneckendosierer von Coperion K-Tron eingesetzt werden, um den Schmierstoff direkt dem Beschichtungssystem zuzuführen - und das im Chargen- wie auch im kontinuierlichen Betrieb. Die Vibrator-Dosierer von Coperion K-Tron sind speziell für die genaue Zuführung der noch unbeschichteten Tabletten direkt zum Beschichtungssystem ausgelegt. Alle drei beschriebenen Prozessauslegungen haben markante Vorteile: effizienteres Handling der Tabletten, das Risiko einer übermäßigen Schmierstoffzufuhr zum Granulat wird minimiert, weniger Ausschuss (Tabletten, die die Spezifikationen nicht erfüllen) und gleichmäßigere Verteilung des Pulvers auf der Tablettenoberfläche. Materialien, die typischerweise verarbeitet werden, sind: Tablettierschmierstoffe (z.B. Magnesiumstearat, Calciumstearat und Stearinsäure), Überzüge (z.B. Carnaubawachs) und Mittel für ein besseres Filmdeckvermögen (z.B. Talk).

Merkmale & Vorteile

  • Der Einsatz von volumetrischen oder gravimetrischen Coperion K-Tron-Dosierern für die Schmierstoffzuführung stellt eine gleichmäßige Schmierung der Presswerkzeuge sicher.
  • Dank der überragenden Wägegenauigkeit der patentierten digitalen SFT-Wägetechnologie von Coperion K-Tron wird eine hoch genaue Zuführung des Schmier- oder Überzugsmittels ermöglicht.
  • Der pharmazeutische Dosierer von Coperion K-Tron erfordert einen sehr geringen Aufwand für die Reinigung und erfüllt die strengsten cGMP-Designstandards.
  • Coperion K-Tron bietet Steuergeräte zur vollständigen Integration in die Tablettenpresse oder das Beschichtungssystem an.
  • Für die Schmierung von Tablettenpressen und die Tablettenbeschichtung sind Anwendungen für so niedrige Raten wie 50 g/h erhältlich.
  • Durch den Einsatz eines Coperion K-Tron Schmierstoffzufuhrsystems für Tablettenpressen kann der Schmierstoffgesamtverbrauch gesenkt werden. Gleichzeitig wird die Tablettenqualität verbessert, da dem Gemisch weniger Schmierstoff zugesetzt werden muss.

Anwendungsbeispiele

Gravimetrischer Dosierer zur Schmierstoffzuführung, als eigenständige Konstruktion, jedoch vollständig in die Tablettenpressen-Steuerung integrierbar

In herkömmlichen pharmazeutischen Mischverfahren wird das Schmiermittel mit Trägerstoffen und dem Wirkstoff vermischt, bevor das Gemisch in der Tablettenpresse verdichtet wird. Das Schmiermittel sorgt dafür, dass das Pulvergemisch nicht an den Presswerkzeugen klebt. Die dem Gemisch zugeführte Schmierstoffmenge ist jedoch oft zu hoch, was zu kohäsiven Granulierungen führt. Ein effektiveres Verfahren der Schmiermittelzuführung ist das Aufsprühen des Schmierstoffes direkt auf das Presswerkzeug, was die Materialanhaftung an Stempel und Matrize markant reduziert und eine wesentlich kontrolliertere Schmierstoffzufuhr ermöglicht. Das Anwendungsbeispiel beschreibt die Methoden zur Schmiermittelzuführung mit den gravimetrischen und volumetrischen Dosierern von Coperion K-Tron.

Anwendungsbeispiel herunterladen:

Volumetrischer Dosierer für pharmazeutische Anwendungen mit Gas-Venturi am Auslauf

Wenn beim Beschichtungsverfahren Trockenpulverwachse, Zucker oder Mittel für ein besseres Filmdeckvermögen verwendet werden, kann es schwierig sein, eine gleichmäßige Zufuhr dieser Pulver zu den Düsen sicherzustellen. Durch den Einsatz von Doppelschneckendosierern kombiniert mit einer Venturi-Druckluftversorgung kann eine gleichmäßige und genaue Verteilung des Pulvers im Gasstrom erzielt werden. Gravimetrische Dosierer bieten darüber hinaus mehr Steuerungsmöglichkeiten und eine sehr genaue Messung des zugeführten Pulvers und Aufzeichnung der Mengen. Das Anwendungsbeispiel beschreibt den Einsatz von Coperion K-Tron-Differentialdosierern für die Tablettenbeschichtung im kontinuierlichen und im Chargierungsverfahren.

Anwendungsbeispiel herunterladen:

Unsere Produkte

C_pharma_cover

Dosiergeräte

Hochgenaue Dosierung von Schmier- oder Überzugsmitteln – auch von Mitteln mit ungünstigem Fließverhalten

Die Coperion K-Tron Dosierer in pharmazeutischer Ausführung (PH-Linie) kommen als volumetrische Dosierer und Differentialdosierer in der gesamten Industrie bei der Schmierung von Tablettenpressen und der Tablettenbeschichtung zum Einsatz. Die Modellreihe der Coperion K-Tron Vibrator-Dosierer in Pharma-Ausführung ermöglicht die präzise Zufuhr der noch unbeschichteten Tabletten zur Beschichtungsmaschine. Unsere hochgenauen Doppelschneckendosierer werden eingesetzt, um Schmier- und Überzugsmittel konstant und sogar in so geringen Mengen wie 50 g/h zu dosieren, was eine weitere Reduktion des Schmiermittelanteils im fertigen Gemisch bedeutet. Auch unsere Mikro-Schneckendosierer sind für pharmazeutische Anwendungen optimiert.

Volumetrische und gravimetrische Dosierer
C_pharma_feeding

Schüttgut-Handling

Pneumatische Fördersysteme von Coperion zur automatisierten Nachfüllung

Die pneumatischen Abscheider der P-Serie von Coperion K-Tron können zusammen mit Schmier- oder Überzugsmitteldosierern zur automatisierten Nachfüllung und Beschickung eingesetzt werden. Diese Saugfördersysteme können auch für den direkten Transport der beschichteten Tabletten zur Verpackungsanlage ausgelegt werden. Die Abscheider der P-Serie sind in Pharma-Ausführung erhältlich, bestehen in diesem Fall komplett aus Edelstahl und sind besonders gut zu reinigen. Sie können in Systemen mit unterschiedlichen Materialaufnahme-Methoden eingesetzt werden, zum Beispiel Material-Pickup aus Trommeln, Fässern oder IBCs.

Prozessausrüstung
Coperion_service_technician_4c_835x470px

Service

Exzellenter weltweiter Kundendienst

Unsere kompetenten Kundendienstmitarbeiter verfügen über ein umfangreiches Wissen in Materialhandling und Prozessdesign für diese speziellen, hygienegerechten Anwendungen und unterstützen Sie gerne bei Ihren Prozessen in der Tablettenbeschichtung sowie der Schmierung von Tablettenpressen – und das rund um die Uhr.

After-Sales Service

Häufig gestellte Fragen

Welche wesentlichen Fortschritte wurden in letzter Zeit bei der Tablettierungstechnik in der pharmazeutischen und nutrazeutischen Industrie erzielt?

Bei vielen Herstellern in der Pharma- und Lebensmittelindustrie, wie auch bei Produzenten von Nahrungsergänzungsmitteln ist die Zuführung von Granulat und Schmiermittel zur Tablettieranlage ein Schlüsselfaktor. Die Methode der Materialzuführung ist ausschlaggebend für eine effiziente und kostengünstige Tablettierung. Da bei Tablettierungsanlagen in der Regel nur wenig Platz zur Verfügung steht, wird meist die Dichtstrom-Saugfördermethode für den Transfer des Granulats zur Tablettenpresse eingesetzt. Des Weiteren wird das direkte Aufbringen von Schmiermittel auf die Tablettierungswerkzeuge immer beliebter, weil dadurch die Schmiermittelmenge in der Tablettenmischung signifikant reduziert werden kann. (Weitere Informationen zur Beschickung von Tablettenpressen mit der Dichtstrom-Saugfördermethode finden Sie unter "Materialtransfer in Pharma-Anwendungen".)

Video

Play video
Leicht zu reinigender pharmazeutischer Coperion K-Tron Differentialdosierer

Downloads