Kontinuierliches gravimetrisches Dosier- und Mischsystem K4G

Coperion K-Tron

Wirtschaftliches System für die Anordnung von bis zu sechs Dosierern in einer kompakten Gruppe

Das Dosier- und Mischsystem K4G von Coperion K-Tron wurde speziell für den Einsatz in modernen Extrudier- und Mischprozessen entwickelt. Als platzsparende Lösung für die Differentialdosierung von mehreren verschiedenen Inhaltsstoffen kombiniert es hohe Genauigkeit, geringen Raumbedarf, flexibles Materialhandling, schnelle Materialwechsel und gute Reinigbarkeit in einem kompakten, sehr wirtschaftlichen Paket. Eine breite Auswahl von Standard-Dosierertypen kann integriert werden. Das integrale System ermöglicht die Gruppierung von bis zu sechs Dosierern, zum Beispiel um einen Extrudereinlauf herum. Einzelstationen sind ebenfalls erhältlich.

Merkmale & Vorteile

  • Mischt gleichzeitig bis zu sechs Komponenten, stellt die Rezeptintegrität sicher und eliminiert die Gefahr einer Entmischung des Materials
  • Unabhängige gravimetrische Differential-Steuerung für jeden Inhaltsstoff
  • Beherbergt umfangreiche Dosier-Ausrüstung in einer kompakten Konstruktion auf sehr kleiner Standfläche
  • Hochgenaues, langlebiges Einpunkt-Wägesystem
  • Die praktische aufschwenkbare Konstruktion bietet einen ungehinderten Zugang zu Geräten und Konstruktion und ermöglicht eine schnelle Reinigung
  • Komplett modulares System
  • Verschiedene Dosierertypen sind erhältlich: Einfachschneckendosierer, Doppelschneckendosierer, Schüttgutpumpe
  • Erhältlich mit vollintegrierter Vakuumförderung für die automatische Trichternachfüllung

Industrien

  • Kunststoffe
  • Chemie
  • Vliesstoffe

Konstruktionsmerkmale

Das K4G Dosier- und Mischsystem beinhaltet eine modulare Grundplatte, Schwenkarme mit SFT-III Wägemodulen, einen zentralen K4G Sammeltrichter mit vorgefertigten Ausschnitten für die Dosierer-Auslaufrohre sowie eine Tragkonstruktion mit modularem Aufbau für die Nachfüllgeräte. Es kann mit einer großen Auswahl verschiedener Coperion K-Tron Einfach- und Doppelschneckendosierern sowie Schüttgutpumpen ausgerüstet werden, um verschiedenste Granulate, Pulver, Flocken und Fasern zu dosieren.

Die allgemeine Verkabelung ist in geschützten Kabelkanälen geführt. Jedes Dosiergerät, mit seinem Einpunkt-Wägemodul, ist separat ausschwenkbar und zwar unabhängig von den anderen Modulen. Dies ermöglicht eine einfache Reinigung sowie einen einfachen Austausch von Gerätemodulen, wie zum Beispiel Dosierschnecken, und auch die problemlose Entnahme von Schüttgutproben.

Das System ist komplett modular: Dosierer und Fördergeräte können jederzeit demontiert oder ausgetauscht werden. Jeder Dosierer ist mit einem eigenen SmartConnex Regel- und Steuermodul ausgestattet, welches auch ein Nachfüllgerät ansteuern kann.

Erhältliche Modelle

Das K4G-System ist komplett modular. Dosierer und Nachfüllgeräte können nach Bedarf ausgewechselt und entfernt werden.

Die folgenden Dosierer sind in K4G-Ausführung erhältlich:

Um höhere Dosierleistungen zu erzielen oder wenn Fließhilfen nötig sind, können auch modulare Coperion K-Tron Differentialdosierer mit Dreipunkt-Wägesystem im gleichen System integriert werden.

Differential-Einfachschneckendosierer BS60 für K4G Dosier- und Mischsystem

Der Coperion K-Tron K4G-L-BS60 Dosierer wurde speziell für den Einsatz in einem K4G-System entwickelt. Er ist ideal für die gravimetrische Dosierung von frei fließenden Schüttgütern, welche weder horizontale noch vertikale Rührer benötigen. Eine volumetrische Ausführung mit einem Platzhalter anstelle der Lastzelle ist ebenfalls erhältlich. Dieses Modell kann mit modularen Coperion K-Tron-Dosierern kombiniert werden.

Das Einfachschnecken-Dosiergerät hängt zusammen mit dem Schüttgutbehälter an einem Einpunkt-Wägesystem. Der Flansch für das Wägeelement ist direkt am Basistrog angebracht. Dies erlaubt ein freies Auswechseln von Schüttgutbehältern. Verbunden mit dem Wägesystem ist eine Schwenkvorrichtung, auf der die Dosierwaage um bis zu 90° aus der Arbeitsstellung herausgeschwenkt werden kann. Leichte Reinigung, einfaches Auswechseln der Dosierwerkzeuge und Probenahme sind dadurch gewährleistet.

dosierleistungen

Abhängig von der Kombination aus Dosierschnecke, Schneckenrohr und dosiertem Schüttgut, liegt die Dosierleistung im Bereich zwischen 0.5 dm3/h bis 2813 dm3/h. Detailliertere Informationen finden Sie auf dem Technischen Datenblatt zum Gerät.

Technisches Datenblatt herunterladen

K4G Konstruktionsvarianten, Beispiele

K4G ermöglicht die platzsparende Gruppierung von bis zu sechs Dosiergeräten um einen Einlass

Verwandte Themen

Downloads