>> Warum drei Buchstaben den Markt definieren.

Aufbereitung von Holz Kunststoff Verbundwerkstoff WPC

ZSK und STS – drei Buchstaben reichen aus als Inbegriff der modernen Aufbereitungstechnik für Holz Kunststoff Verbundwerkstoff WPC. Unsere Doppelschneckenextruder bewähren sich seit vielen Jahren erfolgreich im Markt für die Herstellung von Holz Kunststoff Compounds WPC.

Als langjähriger Partner der Holzfaserindustrie ist Coperion, ehemals Werner & Pfleiderer, bekannt für das umfassende Prozess- und System-Know-how, mit dem jeder Verfahrensschritt der Aufbereitungsanlagen individuell auf die Anwendung abgestimmt wird: vom Füllen, über das Verstärken bis hin zum Entgasen.

Coperion realisiert für die Herstellung von Holz Kunststoff Verbundwerkstoff WPC individuell auf die Anwendung zugeschnittene Lösungen – vom Doppelschneckenextruder im Labormaßstab bis zur industriellen Produktionsanlage in Modulbauweise.

Typische Anwendungen für die Aufbereitung von Holz Kunststoff Verbundwerkstoff

Füllen und Verstärken mit 40-70 % Holz
Füllen und Verstärken mit Naturfasern wie Flachs, Hanf, Cellulose
Compoundieren für Spritzguss-Anwendungen
Compoundieren im In-line Spritzguss
Compoundieren im In-line Pressverfahren
Profilextrusion mit WPC-Profilen

Typischer Aufbau einer Anlage für die Herstellung von WPC

Typischer Aufbau einer Anlage für die Herstellung von Holz Kunststoff Compounds WPC
Anlage für die Herstellung von Holz Kunststoff Verbundwerkstoff WPC
Anlage für die Herstellung von Holz Kunststoff Verbundwerkstoff WPC