Kunststoff-Recycling

PET Recycling

Erstklassige Technologien für das Bottle-to-Bottle-, Bottle-to-Fiber- und Bottle-to-Film-Verfahren

Polyethylenterephthalat (PET) gilt als hochwertiges Material, das auf dem Weg der Kunststoffindustrie zur Kreislaufwirtschaft eine Schlüsselfunktion übernehmen wird. Insbesondere beim Recycling des großen Stoffstroms der Verpackungen spielt PET eine immer wichtigere Rolle. PET besitzt sehr gute Eigenschaften für die Wiederaufbereitung. Hinzu kommen seine stetig wachsende Verbreitung in Form von Einweg- und Mehrwegflaschen sowie seine sortenreine Rückgewinnung mittels Pfandsystem. Entsprechend lukrativ kann es für Unternehmen sein, das Recycling von PET in den Fokus zu nehmen.

Bevor PET wiederaufbereitet werden kann, muss es zunächst zu Flakes zerkleinert und gereinigt werden. Herkömmliche Technologien verlangen danach das Vortrocknen und Kristallisieren der PET-Flakes. Mit einer speziellen Technologie von Coperion kann das geschredderte PET dem ZSK Doppelschneckenextruder jedoch direkt zugeführt und dort compoundiert werden.

Coperion-Anlagen für PET Recycling erzielen dank der effizienten Plastifizierung im ZSK-Extruder Durchsatzraten von bis zu 8 t/h. Recycling-Unternehmen profitieren von der sehr hohen Produktqualität, von Einsparungen bei Betriebskosten und beim Energiebedarf sowie von einem verringerten Logistikaufwand im Vergleich zu herkömmlichen PET-Recycling-Methoden.

Vorteile des PET-Recyclings mit Doppelschneckenextrudern gegenüber Einschneckenextrudern

  • Höchste Durchsätze
  • Energie- und Zeiteinsparungen, da Vortrocknen und Kristallisieren entfällt
  • Sehr hohe Qualität des Endprodukts, da beim Verarbeiten nur ein minimaler iV-Abbau auftritt und das glasklare Material keinen Gelbstich erhält
  • Hohe Flexibilität, da Rezeptur- und Farbwechsel wegen der guten Selbstreinigung des ZSK Doppelschneckenextruders innerhalb kürzester Zeit möglich sind
  • Wesentlich vereinfachte Logistik, da granulierte Neuware und unterschiedliche Regenerate (Mahlgut, Agglomerate, Randschnitt) selbst bei unterschiedlichen iV-Werten zusammen verarbeitet werden können

PET Recycling – der Prozess

Die geschredderten Flakes werden über hochgenaue SWB Bandwaagen oder gravimetrische Dosierer von Coperion K-Tron zuverlässig in den ZSK-Extruder dosiert. Zusätzlich können weitere Mahlgüter, Neuware oder Mischungen zugegeben werden. Im Verfahrensteil des ZSK erfolgen die Aufschmelzung, die intensive Entgasung und die vollständige Homogenisierung, bevor der Stoffstrom an den nächsten Prozessschritt für die Herstellung von Folien, Flaschen oder Fasern übergeben wird.

Bei der direkten Verarbeitung von PET profitieren Recycler insbesondere von der sehr guten Qualität des Endprodukts. Der Umgang mit dem Material erfolgt sehr schonend. Die Verweilzeit im ZSK-Extruder ist sehr kurz, die Dispergierung sehr gut. Das hohe Drehmoment des ZSK-Extruders ermöglicht die Verarbeitung des PET bei niedrigen Temperaturen und fast ohne Viskositätsabbau. Die Selbstreinigung des ZSK-Doppelschneckenextruders erlaubt schnelle Wechsel von Rezeptur und Farbe. Dank der sehr guten Entgasungsmöglichkeiten des ZSKs werden der Schmelze flüchtige Bestandteile wie Monomere, Oligomere und Wasser zuverlässig entzogen und in geeigneten Abscheidern vor der Vakuumpumpe aus dem Abgasstrom abgeführt.

Neben der hohen Produktqualität sind Einsparungen bei Betriebskosten und beim Energiebedarf sowie ein verringerter Logistikaufwand weitere Vorteile der direkten Verarbeitung der PET-Flakes.

Coperion Bottle-to-Bottle Recycling-Prozess
Typischer Aufbau einer Recyclinganlage, auf der PET-Flakes wirtschaftlich zu PET-Granulat aufbereitet werden, das wiederum für die Herstellung von Flaschen verwendet werden kann

Aus alten werden neue Flaschen: Wirtschaftliches und FDA-konformes Recycling von PET-Flakes

Marina Matta, Process Engineer, Coperion

“Mit der FDA-Zertifizierung ist die hohe Produktqualität des PET-Rezyklats nun auch von offizieller Seite bestätigt.“

Marina Matta, Verfahrensingenieurin, Coperion Stuttgart

Mit einer innovativen Technologie von Coperion kann das geschredderte PET wieder zu Flaschen verarbeitet werden. Im Verfahrensteil des ZSK erfolgen die Aufschmelzung, die intensive Entgasung und die vollständige Homogenisierung, bevor der Stoffstrom über eine Zahnradpumpe und einen Filter mit automatischem Siebwechsler an eine Strang- oder Unterwassergranulierung zur Produktion von Granulat übergeben wird. Im Anschluss wird das Granulat im SSP (Solid State Polykondensation)-Reaktor aufkondensiert und wieder zu Flaschen verarbeitet.

Das mit diesem innovativen Verfahren hergestellte PET-Rezyklat hat von der amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) die Zulassung für den direkten Lebensmittelkontakt erhalten. Seine Qualität entspricht der von Neuware und wurde von der FDA mit der Lebensmitteltauglichkeit (Letter of Non Objection) zertifiziert.

Unsere Produkte

Doppelschneckenextruder

Dank seiner ausgezeichneten Homogenisierung und Entgasungsleistung eignet sich der ZSK-Doppelschneckenextruder ideal für das Recycling von PET. Der Doppelschneckenextruder ZSK kann das PET ungetrocknet verarbeiten und mit geringem Energieaufwand die Schmelze zuverlässig entgasen.

ZSK Mc18 Extruder
B_SWB_detail

Dosiergeräte

Coperion K-Tron bietet eine Vielzahl von Dosierlösungen für die Kunststoffverarbeitung. Jede Technologie hat ihre eigenen Vorteile - entscheidend ist das Prozess-Know-how, das betriebliche Anforderungen und Prozesse zusammenführt. Smart-Dosierbandwaagen können zuverlässig große Mengen an Schüttgut und Materialien mit unterschiedlichen Fließeigenschaften dosieren, da sie das Schüttgut vor dem Austrag wiegen und die Bandgeschwindigkeit aktiv anpassen. Vibrationsdosierer sind eine ideale Lösung, wenn kleinere Recyclate oder Flocken zugeführt werden oder wenn Glasfasern in Compoundierprozesse eingebracht werden. Doppelschnecken-Dosierer sind ideal für die präzise Dosierung feinerer Schüttgüter und werden daher häufig für Additive eingesetzt.

Schüttgut-Handling

Coperion und Coperion K-Tron bieten ein umfangreiches Sortiment an pneumatischen Fördersystemen und Komponenten für den Transport unterschiedlichster Schüttgüter wie Additivpulver, Harzpellets, Rezyklate, Stabilisatoren und Farben. Unser erfahrenes globales Team kann Sie bei der Planung, dem Austausch oder der Modernisierung des Material-Transfersystems für Ihre Prozesslinie kompetent unterstützen.

Service

Für unsere Anlagen bieten wir standardisierte und individuell zugeschnittene Servicepakete. Damit sichern wir die maximale Zuverlässigkeit und Laufzeit unserer Systeme.

Service

Registrieren Sie sich für die Coperion Newsletter