Coperion besitzt umfassendes Know-how bei Aufbereitungssystemen für Masterbatch

Qualität ist unser Maßstab – bei Aufbereitungsanlagen für Masterbatch

Das Aufbereiten von Masterbatch stellt hohe Qualitätsansprüche an den Compoundierprozess: Die Pigment- und Additivanteile müssen absolut homogen in ein Basispolymer eingearbeitet werden. Aufbereitungssysteme und Extruder von Coperion sind aufgrund ihrer hervorragenden Mischeigenschaften und ihrer schonenden Produkthandhabung für die Aufbereitung von Masterbatches besonders gut geeignet. Außerdem bieten Coperion und Coperion K-Tron ein umfassendes Sortiment an Materialhandling-Komponenten, wie etwa Dosiervorrichtungen, Ventile und Fördersysteme für die Rohmaterialien und das Endprodukt.

Mit unserem umfassenden Know-how stimmen wir alle Prozessschritte exakt auf die Anforderungen Ihrer Masterbatch-Rezepturen ab: von der Rohmaterialaufgabe über das Fördern, Aufschmelzen, Dispergieren, Homogenisieren, Entgasen und den Druckaufbau bis zum Filtern und Granulieren.  So erhalten Sie genau das, was Sie erwarten: ein Compoundiersystem, das optimal auf Ihre Anwendung zugeschnitten ist.

Masterbatch umfasst Pigment- oder Additivkonzentrate in einer Polymermatrix. Masterbatch ist hauptsächlich in Form von Standard-Granulat, aber auch als Mini-Granulat erhältlich. In Abhängigkeit vom Pigmenttyp wird zwischen Weiß-, Schwarz- und Bunt-Masterbatch unterschieden. Die Aufbereitung von Masterbatch kann sowohl im Premix-, im Split-Feed- als auch im Color-Matching-Verfahren erfolgen.

Typische Anwendungen

  • Farb-Masterbatch
  • Pigment-Masterbatch mit Spezialeffekten
  • Ruß-Masterbatch
  • PET-Masterbatch

Masterbatch-Verfahren

Beim Premix-Verfahren werden alle Rohmaterialkomponenten des Masterbatch zunächst in einem Mischer homogen gemischt Dann wird diese Mischung, normalerweise über eine volumetrische Dosierung, in den Doppelschneckenextruder dosiert, wo sie verarbeitet wird.

Vorteile der Extruder von Coperion

  • Exzellente Dispergierung bei hohem Durchsatz
  • Hohe Pigment- und Additivbeladungen sind möglich
  • Sehr einfache Maschinenbedienung
  • Lange Lebensdauer der Schnecken- und Gehäuseteile aufgrund speziell entwickelter Schneckenelemente
  • Schnelle und damit wirtschaftliche Farbwechsel

Vorteile der Dosierer von Coperion K-Tron

  • Zuverlässiger Einzug der Rohmaterialien für konsistente Ergebnisse
  • Breites Sortiment an Dosierertypen und -größen
  • Schnellwechsel-Designs für einfache Rezepturwechsel

Rezepturbestandteile

Basispolymere: PE, PP, PS, EVA, PET, PA, PC, SAN, PMMA, ABS, TPE, POM, PEEK usw.

Das Split-Feed-Verfahren kommt insbesondere bei der Herstellung von Monopigment- und Additiv-Masterbatch zum Einsatz. Bei diesem Verfahren wird das Polymer als Granulat in das Einlaufgehäuse des Extruders dosiert. Die Pigmente werden über eine zweiwellige Seitenbeschickung nach der Aufschmelzzone schonend dem Extruder zugeführt. Die Komponenten werden jeweils separat über gravimetrische Dosierungen zugegeben.

Vorteile der Extruder von Coperion

  • Sehr hohe Pigment- bzw. Additiv-Beladungen möglich
  • Äußerst schonende Benetzung der Pigmente und dadurch Vermeidung von Agglomeratbildung
  • Hervorragende Dispergierung der Pigmente, z. B. für Faseranwendungen
  • Schnelle und somit wirtschaftliche Farbwechsel möglich
  • Hohe Durchsätze für maximale Wirtschaftlichkeit

Vorteile der Dosierer von Coperion K-Tron

  • Exakte Dosierung der Rohmaterialien für konsistente Ergebnisse, auch bei niedrigen Durchsatzraten
  • Breites Sortiment an Dosierertypen und -größen
  • Schnellwechsel-Designs für einfachen Rezepturwechsel

Rezepturbestandteile

Basispolymere: PE, PP, PS, EVA, PET, PA, PC, SAN, PMMA, ABS, TPE, POM, PEEK usw.

Das Color-Matching-Verfahren wird für Highend-Anwendungen, wie z. B. das Einfärben von Fasern, angewendet. Verschiedene Monobatch-Granulate werden dabei vorgemischt oder getrennt in den Extruder dosiert. Der Extruder plastifiziert und homogenisiert sie, so dass ein Masterbatch im gewünschten Farbton entsteht. Bei diesem Verfahren wird Masterbatch auf Basis der gängigen Trägerpolymere PE, PP aber auch PA verwendet.

Vorteile der Extruder von Coperion

  • Exzellente Dispergierung der Pigmente, z. B. für Faseranwendungen
  • Schnelle und damit wirtschaftliche Farbwechsel
  • Hoher Durchsatz für maximale Produktivität

Vorteile der Dosierer von Coperion K-Tron

  • Exakte Dosierung der Rohmaterialien für konsistente Ergebnisse, auch bei niedrigen Durchsatzraten
  • Breites Sortiment an Dosierertypen und -größen
  • Schnellwechsel-Designs für einfachen Rezepturwechsel

Ob im Premix-, Split-Feed- oder Color-Matching-Verfahren, ob hoher Drehmoment- oder hoher Volumenbedarf – unsere Doppelschneckenextruder der Baureihen ZSK Mc¹⁸, ZSK Mv PLUS und STS Mc¹¹ ermöglichen die perfekte Maschinenkonfiguration für Ihre Masterbatch-Rezepturen.

Marina Matta, Process Technology Masterbatch, Coperion GmbH, Stuttgart/Deutschland

Unsere Produkte

Extruder und Compoundiermaschinen

Doppelschneckenextruder der Baureihen ZSK Mc18, ZSK Mv PLUS sowie STS Mc11 kommen für die Aufbereitung von Masterbatch zum Einsatz. Wir konzipieren alle Verarbeitungsschritte – in Abhängigkeit von der Masterbatch-Rezeptur – exakt nach Ihren Anforderungen. Speziell entwickelte Komponenten, wie der Einlauftrichter mit Schnellverschlüssen, der Masterbatch-Spritzkopf oder die einfach zu reinigende Seitenbeschickung ZS-B, sichern eine schnelle und einfache Reinigung der Anlage und daher wirtschaftliche Rezeptur- und Farbwechsel.

Dosiergeräte

Die Bereitstellung der richtigen Materialien in der korrekten Menge ist ein wichtiger Aspekt bei der Herstellung von Masterbatch. Mit den Dosierern von Coperion K-Tron und unserer technischen Kompetenz entwickeln wir Komplettlösungen für das Schüttgut-Handling. Unsere Schneckendosierer eignen sich für die hochpräzise Dosierung der anspruchsvollsten Bestandteile, wie etwa Pigmente, auch bei niedrigem Durchsatz. Die Schüttgutpumpen (BSP) sind hingegen ideal für die konstante Dosierung des Hauptpolymers. Die Dosierer der Baureihen KQx und QC sind auf schnelle Reinigung ausgelegt, um einen einfachen Materialwechsel zu ermöglichen.

Schüttgut-Handling

Coperion und Coperion K-Tron haben die passende Lösung für das Schüttgut-Handling bei der Herstellung von Masterbatch.  Vakuumsequenziersysteme und die automatisierte Nachfüllung der Dosierer optimieren die Präzision und Effizienz des Verfahrens. Faktoren wie das Design der Anlage, Materialeintrag, Materialeigenschaften, Losgröße und die erforderlichen Förderraten werden berücksichtigt, um die maximale Leistung der Anlage zu sichern.

Anlagen und Systeme

Coperion verfügt über umfassendes Know-how und langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Compoundieranlagen für die Masterbatch-Herstellung. Von der Rohmaterialförderung und Dosierung in den Doppelschneckenextruder bis zur Verpackungsanlage stimmen wir alle Systemkomponenten präzise aufeinander ab.

Weltweiter Service

Coperion bietet umfassenden Service für Compoundiermaschinen, Extruder, Dosiervorrichtungen, Waagen usw. Coperion unterhält beispielsweise das größte Ersatzteillager der Branche, mit über 48.000 Teilen in der Datenbank. Dazu gehören Coperion Original-Ersatzteile ebenso wie Teile anderer Hersteller.

Video einer Masterbatch-Aufbereitungsanlage

Play video
Doppelschneckenextruder ZSK 32 Mc¹⁸ smart und Coperion Stranggranulierungen für die Herstellung hochwertiger Masterbatches (mit Unterstützung der Treffert-Gruppe)

Downloads

/ load global async with mustard if ('querySelector' in document && 'localStorage' in window && 'addEventListener' in window) { loadJS('/js/dist/global.min.js'); }