Coperion_hero_twin_screw_2

Sirmax setzt bei Bio-Kunststoffen auf ZSK-Technologie von Coperion

Coperion und Sirmax auf der K 2019

Düsseldorf, 17. Oktober 2019 – Der italienische Compoundeur Sirmax (Padua) baut sein Engagement für nachhaltige Kunststoffe aus. Dazu hat Sirmax kürzlich 70 Prozent der Anteile an Microtec Srl (Padova/Italien) erworben, das Biocompounds herstellt und unter dem Namen BioComp® vertreibt.

Mit zwei neuen ZSK-Extrudern von Coperion wird Sirmax Microtec ab Anfang 2020 den Ausstoß an Biocompounds verdoppeln. Coperion hat die beiden ZSK 70 Mc18-Doppelschneckenextruder speziell für die Aufbereitung von Bio-Kunststoffen ausgelegt. Die Extruder mit 70 mm Schneckendurchmesser sind mit Seitendosierungen ZS-B und Seitenentgasungen ZS-EG ausgestattet.

Auf der K-Messe trafen sich Vertreter von Sirmax und Coperion auf dem Sirmax-Stand F63 in Halle 8b.

„Mit den Fähigkeiten von Microtec und dem Technologie-Know-how von Coperion ist es uns möglich, biobasierte Materialien für traditionelle Anwendungsbereiche wie Automobile und Haushaltsgeräte zu entwickeln. Auch das Anwendungsspektrum für kurzlebige Produkte wie Einwegbestecke, Müllbeutel und -säcke oder Lebensmittelverpackungen kann so erweitert werden. Wir planen langfristig, unsere Produktion von Biokunststoffen auf 16.000 t/a auszubauen. In Coperion sehen wir den geeigneten Partner, der uns auf diesem Weg begleitet“, erklärt Massimo Pavin, CEO von Sirmax. „Mit der Investition können wir eine breite Palette an nachhaltigen Compounds herstellen, die unser aktuelles Sirmax-Produktportfolio im Einklang mit unserer Mehrproduktstrategie optimal erweitern. Mit der zusätzlichen Produktionskapazität werden wir Compounds auf Basis von Stärke-Biopolymeren, Co-Polyestern (PBAT), Polymilchsäuren (PLA) und Polybutylen-Succinat (PBS) herstellen.“

Peter von Hoffmann, General Manager Business Unit Engineering Plastics & Special Applications bei Coperion, ergänzt: „Wir sind sehr stolz darauf, Sirmax dabei unterstützen zu dürfen, die Fertigung nachhaltiger Kunststoffe deutlich auszubauen. Wir sehen in ganz oder teilweise aus nachhaltigen Materialien hergestellten Kunststoffen einen wichtigen Hoffnungsträger auf dem langen Weg zur Kreislaufwirtschaft der Kunststoffindustrie. Daher liegt es uns ganz besonders am Herzen, innovative Unternehmen wie Sirmax auf ihrem zukunftsweisen Weg mit unserem umfassenden verfahrenstechnischen Know-how und unseren Technologien zu unterstützen.“  

Downloads

Kontakt

Registrieren Sie sich für die Coperion Newsletter