Mehl, Stärke & Backwarenzutaten

Höchste Effizienz für Produkttransfer, Wägung und Dosierung sowie Extrusion in der Backwaren- und Tortilla-Industrie

Zwei der größten Herausforderungen bei der Verarbeitung von Rohmaterialien für Backwaren oder der Herstellung von Fertig-Backwaren sind die Kontrolle über die Gesamtproduktion und diejenige über die Kosten für die Zutaten. Die Rohmaterialkosten für Zutaten wie Weizen, Grieß, Stärke, Zucker, etc. können schnell und stark variieren. Die Zugabe von industrie-typischen Aromen und Extrakten und speziell die Anreicherung mit pulverförmigen Vitaminzusätzen kann die Herstellungskosten für Backwaren aller Art in die Höhe treiben.

Die Systeme von Coperion und Coperion K-Tron für Schüttgut-Handling und Dosierung sind kosteneffektive, automatisierte Lösungen für den Transfer und die Lagerung dieser Zutaten. Sei es nun für den Transfer von Rohmaterialien aus Güterwaggons, Lastwagen oder Big-Bags in Silos, oder für das genaue Zudosieren und Einwägen von Zutaten in einen Chargen- oder kontinuierlichen Mischprozess - Wir entwickeln jede unserer Lösungen individuell und maßgeschneidert für die Prozesse der jeweiligen Anwendung und mit besonderem Fokus auf maximaler Genauigkeit und Effizienz.

Die reinigungsfreundlichen und druckstoßfesten Zellenradschleusen von Coperion werden oft in Mühlensystemen für Mehle eingesetzt. Diese hoch spezialisierten Komponenten isolieren die Systeme im Falle eines Druckanstiegs oder einer Staubexplosion.

Die Produktfamilie der hocheffizienten Coperion ZSK Extruder ist ideal für die Herstellung von modifizierter Quellstärke und von Quellmehl. Der Einsatz dieser Extruder ermöglicht bedeutende Kosteneinsparungen im Vergleich zu herkömmlichen Methoden mit Mischkochern und Walzentrocknern, was die Gesamtherstellungskosten des Endproduktes spürbar senkt.

Merkmale und Vorteile

  • Coperion ZSK Mv PLUS Food-Extruder garantieren höchste Produktqualität und maximale Durchsatzraten bei der Verarbeitung von Mehl und Stärke.
  • Die Geräte aus der Produktfamilie der hochgenauen Differential-Schneckendosierer und Dosierbandwaagen von Coperion K-Tron sind ideal für die Anreicherung der Mischung mit Vitaminen sowie für die Zudosierung von schwierigen Materialien wie zum Beispiel gelöschtem Kalk in den Tortilla-Nixtamalisierungsprozess.
  • Die hochgenauen Chargendosiersysteme von Coperion K-Tron sind ideal für das exakte Einbringen von Haupt-, Klein- und Mikrokomponenten in den Backwaren-Mischprozess.
  • Die vielseitigen, von Coperion und Coperion K-Tron entwickelten Fördersysteme sind mit einer Vielzahl verschiedener pneumatischer Fördermethoden erhältlich, basierend auf der für das Produkt und das Umfeld effizientesten Förderart.
  • Komponenten und Equipment von Coperion und Coperion K-Tron sind in vielen verschiedenen Ausführungen erhältlich, unter anderem zur Erfüllung der Standards von BISSC (Baking Industry Sanitation Standards).
  • Die Coperion-Zellenradschleusen mit Druckstoßfestigkeit und ATEX-Schutzsystem sind ideal für die Integration in Hochdruckmühlensysteme, wo sie als Explosionsschutz/Druckisolierung zwischen dem Produkteintrag und -austrag dienen.
  • Spezialisierte Systeme für die Verarbeitung von Backwaren oder Back-Rohmaterialien und deren Transfer können Komponenten für den Einschluß von Allergenen enthalten und speziell für die Nass- oder Trockenreinigung ausgelegt sein.

Anwendungsbeispiele

Das Schüttgut wird von einem Silo zu einer Gruppe von Wägetrichtern gefördert, die mit Aeropass-Ventilen ausgestattet sind

Mehr Einsparungen bei den Rohmaterialkosten durch genaue Chargen und akkuraten Materialtransfer

Ein typisches Backwaren-Produktionssystem beinhaltet eine Vielzahl verschiedener Prozesse, wie z.B. Mischen, Formen und schließlich Backen. Ursprünglich waren das chargenweise Bereitstellen von Zutaten und der Transfer zum Mischprozess manuelle Arbeitsschritte. Heute sind diese Aufgaben automatisiert und werden mit den von Coperion und Coperion K-Tron entwickelten Transfermethoden für Rohmaterialien durchgeführt. Kombiniert mit unserer hochgenauen Chargenverarbeitung reduzieren sie Herstellungskosten und -zeit und ermöglichen so signifikante Einsparungen bei den Rohmaterialien.

Das Anwendungsbeispiel umreißt ein typisches System zur Backwarenherstellung und zeigt auf, wie Automatisierung die Gesamteffizienz des Herstellprozesses und den Ertrag steigern kann.

Anwendungsbeispiel herunterladen:

Fachkompetenz für Extrusionsanwendungen

Einsparungen bei der Produktion dank Extrusion

Die Herstellung von Quellmehlen und Stärken mit einem Doppelschneckenextruder bietet im Vergleich zu konventionellen Herstellungsverfahren mit Rührkessel und Walzentrockner signifikante Kostenvorteile. Der ZSK Mv PLUS erzielt durch seinen exzellenten Produkteinzug bereits bei kleinen Maschinengrößen sehr hohe Durchsätze. Die Investitions- und Betriebskosten sinken deutlich – insbesondere im Vergleich zu konventionellen Herstellungsverfahren oder zur Herstellung mit älteren Extruderbaureihen. Es sind Produktionskapazitäten von etwa 5000 kg/h für Quellmehl und 2500 kg/h für Quellstärke möglich.

Seit einigen Jahren nimmt der Konsum von Tortillas stetig zu. Dies dank ihrer wachsenden Beliebtheit in verschiedenen Kulturen und Ländern als Snack und auch als Mahlzeitenoption. In den USA gehören Tortillas zu den Backwaren mit der am schnellsten wachsenden Nachfrage, übertrumpft nur von Schnittbrot. Bei der Produktion von Mais- und Weizentortillas sind die pneumatische Druck- oder Vakuumförderung mögliche Methoden für den Transfer von Rohzutaten von ihren Quellen zu den Mischern. Bei der Herstellung von Maistortillas dosieren volumetrische Schneckendosierer gelöschten Kalk in genauen Mengen in den Nixtamalisierungsprozess. Da sich Tortillas immer mehr zu einem gängigen Grundnahrungsmittel entwickeln, werden sie oft mit Mikronährstoffen angereichert. In diesen Prozessen dosieren Differentialdosierer zum Beispiel Eisen, Zink, Thiamin, Riboflavin, Niacin oder Folsäure hochgenau in die Maismehl- oder Weizenmehl-Vormischung.

Das Anwendungsbeispiel befasst sich detailliert mit den Herstellprozessen von Mais- und Weizentortillas und dem Einsatz von Equipment von Coperion und Coperion K-Tron zur Effizienzsteigerung dieser Prozesse.

Anwendungsbeispiel herunterladen:

Umfangreiches Produktsortiment

Food Extruder

Kontinuierliche Verarbeitung von Mehlen und Stärken bei höchsten Durchsatzraten

Der Coperion ZSK Mv PLUS Food Extruder erzielt durch seinen einzigartigen Produkteinzug bereits bei kleinen Maschinengrößen sehr hohe Durchsätzen. Die Investitions- und Betriebskosten sinken deutlich – insbesondere im Vergleich zu konventionellen Herstellungsverfahren mit Rührkesseln und Walzentrocknern.

Food Extruder
B_quick-change-feeder-bowl

Dosiergeräte

Effiziente Chargenwägung und Dosierung von Zutaten für die Nahrungsmittelproduktion mittels LIW- oder GIW-Methode

Die Produktfamilie der Coperion K-Tron Dosierer umfasst Doppel- und Einfachschneckendosierer, Dosierbandwaagen und sogar Dosierwaagen für Flüssigkeiten. Diese Geräte bieten höchstmögliche Dosiergenauigkeit für Zutaten in Backwarenprozessen, sei es im Chargen- oder auch im kontinuierlichen Modus. Die erhältlichen Chargenwägesysteme arbeiten entweder nach dem Prinzip der Gewichtszunahme (GIW, Gain-in-Weight) und mit volumetrischen Dosierern oder Wägetrichtern, oder nach dem Prinzip der Gewichtsabnahme (LIW, Loss-in-Weight) und mit gravimetrischen Dosierern.

Volumetrische und gravimetrische Dosiergeräte

Materialhandling

Leicht zu reinigende Komponenten für das Handling von äusserst anspruchsvollen Zutaten

Die Produktfamilie der Materialhandling-Komponenten von Coperion und Coperion K-Tron umfasst Zellenradschleusen und Weichen, Sackschütten, Vakuumabscheider, Zyklone und Chargenwägebehälter. Alle diese Komponenten sind in verschiedenen Konstruktionsmaterialien und Ausführungsvarianten erhältlich, um in jeglichen Prozessen eingesetzt werden zu können. Die zuverlässige und langlebige Technologie beinhaltet Optionen für besondere Verschleißfestigkeit sowie zertifizierte Ventile und Schleusen für die CIP-Nassreinigung.

Prozessausrüstung

Anlagen und Systeme

Innovatives Prozessdesign, entwickelt von unseren sehr erfahrenen Systemingenieuren

Die von Coperion und Coperion K-Tron entwickelten Materialhandlingsysteme für Zutaten in der Backwaren- und Tortillaproduktion arbeiten mit modernster Technik und bieten beste Rezepturtreue. Jedes Projekt wird von uns anwendungsspezifisch entwickelt. Wir setzen unsere umfangreiche Fachkompetenz und langjährige Erfahrung ein, um modernste Materialhandling-Lösungen mit maximaler Zuverlässigkeit und aus einer Hand zu entwickeln.

Anlagen und Systeme
Coperion_service_technician_4c_835x470px

Service

Hervorragender Service weltweit

Unser weltweit rund um die Uhr verfügbares Servicepersonal hat das nötige Prozess- und Anlagenwissen für diese speziellen, hygienischen Anwendungen und kann Sie bei Bedarf bei Ihrem Backwaren-Herstellungsprozess unterstützen.

Service

Häufig gestellte Fragen

Aufgrund der Verteuerung von Rohmaterialien werden die Margen für Backwaren immer geringer. Wie kann das Equipment für das Handling von Zutaten dazu beitragen, die Kosten für Produkte und Ausschuss zu minimieren?

Die Rohmaterialkosten für Zutaten wie Weizen, Grieß, Stärke, Zucker, etc. können schnell und stark variieren. Die Zugabe von industrie-typischen Aromen und Extrakten und speziell die Anreicherung mit pulverförmigen Vitaminzusätzen kann die Herstellungskosten für Backwaren aller Art in die Höhe treiben. Deshalb ist es äußerst wichtig, dass die Systeme für Materialhandling und Dosierung hochgenau arbeiten, um nur kleine Verluste und hohe Erträge zu generieren.

Viele unserer Kunden, die Backwaren und Tortillas herstellen, installieren hochautomatisierte Systeme, um eine konstant hohe Produktqualität zu erreichen. Der Einsatz von Systemen von Coperion K-Tron, komplett mit hochgenauen Dosiergeräten und spezialisierten Förder- und Transfersystemen, stellt sicher, dass Haupt-, Klein- und sogar Mikrobestandteile in exakten Mengen dem Prozess zugeführt werden.

Ob nun in ein Chargen- oder kontinuierliches Mischsystem, oder in einen Extrudierprozess zudosiert wird - Backwarenanwendungen benötigen hochgenaue Dosiersysteme. Die Coperion K-Tron Dosiersysteme für Chargen- und kontinuierliche Prozesse beinhalten hochgenau arbeitende, patentierte, digitale Lastzellen für die präzise Zufuhr von Zutaten und um die daraus resultierende überragende Produktqualität zu erzielen. Der Einsatz eines automatisierten Zufuhrsystems ermöglicht schnelle und einfache Produktwechsel via Rezeptursteuerung, was besonders bei Rezepturen mit mehreren Zutaten vorteilhaft sein kann.

Die Auslegung des Gesamtsystems spielt eine Schlüsselrolle bei der Minimierung von Ausschuss und der Optimierung von Betriebskosten. Unser Equipment ist in anwendungsspezifischen Bauvarianten erhältlich, zum Beispiel optimiert für gute Reinigbarkeit oder schnelle Produktwechsel, damit unsere Kunden von diesen zusätzlichen Vorteilen profitieren können. Weiter bieten wir Spezialkonstruktionen an, welche unter anderem den Einschluss von Allergenen gewährleisten. Automatisierte PLC Steuersysteme, komplett mit Rezeptursteuerung, integrieren sich nahtlos in das System und ermöglichen es den Industriebäckereien, mit kürzerer Produktionszeit ein konsistenteres Endprodukt herzustellen.

Prozesslösungen für die Nahrungsmittelindustrie

Play video
Coperion und Coperion K-Tron haben es sich zur Aufgabe gemacht, Spitzentechnologie für die Lebensmittelherstellung auf den Markt zu bringen, mit Fokus auf Zuverlässigkeit, Lebensmittelsicherheit und Prozesseffizienz. Unsere weitreichende Erfahrung und Fachkompetenz in der Entwicklung und Implementierung von Doppelschneckenextrudern, Zutatendosierern, Materialhandling-Komponenten, pneumatischen Fördersystemen und Verpackungslösungen genießen ein weltweites Renommee. (Video in Englisch)

Downloads