Coperion STS 25 Extruder

15. Geburtstag des STS-Extruders: Coperion ergänzt die STS-Baureihe durch neuen Laborextruder

Der STS-Doppelschneckenextruder von Coperion feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. Dank der fortlaufenden Weiterentwicklung von Technologie und Design hat sich der STS-Extruder als leistungsstarkes Qualitätsprodukt für zahlreiche Compoundierprozesse auf dem Markt etabliert.

Stuttgart, April 2019 – Der STS-Doppelschneckenextruder von Coperion feiert in diesem Jahr seinen 15. Geburtstag. Dank der fortlaufenden Weiterentwicklung von Technologie und Design hat sich der STS-Extruder als leistungsstarkes Qualitätsprodukt für zahlreiche Compoundierprozesse auf dem Markt etabliert. Pünktlich zu diesem Jubiläum hat Coperion die STS-Baureihe um eine Extrudergröße erweitert: Der neue STS 25 Mc11-Extruder mit einem Schneckendurchmesser von 25 mm ist speziell für Forschungs- und Entwicklungsaufgaben ausgelegt. Er eignet sich für die Produktion von kleinen Losgrößen von 2 kg und mehr und erreicht Durchsätze von bis zu 90 kg/h. Er wird zum ersten Mal auf der Chinaplas 2019 (21.-24. Mai 2019, Guangzhou, China) auf dem Coperion-Stand 5.1M11 in Halle 5.1 gezeigt. 

STS-Extruder jetzt in Laborgröße
Komplett neu und erstmals auf der diesjährigen Chinaplas zu sehen ist der Coperion STS 25 Mc11-Extruder mit einem Schneckendurchmesser von 25 mm. Er überzeugt mit denselben Vorteilen wie die STS Mc11-Baureihe, weist einen klaren Aufbau auf, ist bedienerfreundlich und lässt sich problemlos reinigen. Sein Einlaufgehäuse ist mit einem Schnellwechseleinsatz ausgerüstet, um die Reinigung zu erleichtern. Außerdem ist der Spritzkopf schnell lösbar, was den Betrieb vereinfacht und Produktwechsel wiederum beschleunigt. Das Untergestell hat eine geschlossene und einfach zu reinigende Oberfläche und ist mit Rollen ausgerüstet, um den Extruder einfach bewegen und schnell in Betrieb nehmen zu können. Wasserkühlung, Vakuumeinheit und Luftversorgung können optional in das Untergestell integriert werden.

Um höchste Effizienz und Energieeinsparungen zu erzielen, hat Coperion den STS 25 Mc11-Extruder mit Heizpatronen ausgerüstet, die die Einzeltemperierung eines jeden Gehäuses ermöglichen. Durch die Verwendung desselben Schneckendurchmesserverhältnisses Da/Di (äußerer Schneckendurchmesser zu innerem Schneckendurchmesser) von 1,55 und desselben maximalen spezifischen Drehmoments Md/a³ von 11,3 Nm/cm³ wie bei der gesamten STS Mc11-Extruderbaureihe können die Produktionsparameter des STS 25 Mc11 zuverlässig auf andere STS-Baugrößen übertragen werden. Dadurch wird der Extruder zum idealen Aufbereitungssystem für die Rezepturentwicklung und die wissenschaftliche Grundlagenforschung. Der STS 25 Mc11, den Coperion auf der Chinaplas ausstellen wird, ist mit der hochpräzisen Zweischneckendosierung K-ML-SFS-KT20 von Coperion K-Tron zu sehen.

15 Jahre STS-Doppelschneckenextruder
15 Jahre nach ihrer Einführung dienen die STS-Anlagen von Coperion als zuverlässige Hochleistungsextruder für eine Vielzahl von Anwendungen, insbesondere in der Kunststoffaufbereitung. Als das erste Modell dieses Extrudertyps im Jahr 2004 ausgeliefert wurde, verfügte der STS-Doppelschneckenextruder über ein Drehmoment von 8,7 Nm/cm³ und erzielte Schneckendrehzahlen von bis zu 600 min-1. Der Durchsatz war mit der damals maximalen Maschinengröße STS 75 mit einem Schneckendurchmesser von 75 mm auf 1.200 kg/h begrenzt. Es folgte eine schnelle Weiterentwicklung von Technologie, Design und Qualität der STS-Extruder, die damals kaum vorstellbar war. Im Jahr 2008 wurde der verbesserte STS advanced-Extruder mit einem spezifischen Drehmoment von 10 Nm/cm³ und Schneckendrehzahlen von bis zu 800 min-1 erfolgreich eingeführt. Der heutige STS Mc11-Extruder, der durch hohe Leistung und Qualität gleichermaßen überzeugt, wurde 2015 auf den Markt gebracht und hat neue Maßstäbe gesetzt. Er weist ein spezifisches Drehmoment von 11,3 Nm/cm³ und Schneckendrehzahlen von bis zu 900 min-1 auf. In seiner maximalen Extrudergröße, dem STS 96 Mc11, werden heute Durchsätze von bis zu 4.200 kg/h erreicht. Schneckenelemente und Gehäuse sind in verschiedenen Werkstoffen von der Standardausführung bis zu hochgradig verschleiß- und korrosionsfesten Lösungen verfügbar, jeweils individuell abgestimmt auf die Anforderungen der Anwendungen und der Durchsätze. Das Verhältnis des Schneckendurchmessers Da/Di des STS-Extruders beträgt 1,55, wobei es sich um dasselbe Verhältnis handelt, das Coperion für zahlreiche ZSK-Extruder verwendet. Dieses Verhältnis hat sich als optimale Kombination für die meisten Anwendungen bei der Kunststoffverarbeitung bewährt. Der Extruder STS Mc11 ist ausschließlich mit hochwertigen Getrieben der Marke Coperion ausgerüstet, die in Europa hergestellt werden. Er wird bei Coperion in Nanjing, China, laut CE-Richtlinien und den höchsten Qualitätsstandards von Coperion produziert und zeichnet sich durch sein sehr attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis aus.

Ursprünglich wurde der STS-Extruder hauptsächlich für das Compoundieren von technischen Kunststoffen und Masterbatch eingesetzt. Nach 15 Jahren kontinuierlicher Weiterentwicklung der Prozesstechnik bewährt sich die STS-Extruderbaureihe heute erfolgreich bei der Aufbereitung von technischen Kunststoffen, Masterbatch, Pulverlack, Kabelmassen, recyceltem Kunststoff, Mahlgut und vielen anderen Anwendungen. Von 2004 bis 2018 wurden 700 STS-Extruder weltweit installiert. Im Jahr 2018 konnte Coperion mit über 100 verkauften STS-Extrudern einen historischen Rekord aufstellen.

Höchste Qualitätsstandards in der STS-Produktion
Möglich gemacht wurde die einzigartige Entwicklung der STS-Extruder-Baureihe hin zu einem Hochleistungs-Extruder in bester Qualität durch die Implementierung von strengen Qualitätskontrollen am Coperion-Standort in Nanjing im Laufe der letzten Jahre. Coperion Nanjing verwendet deutsche Bearbeitungszentren nach dem Stand der Technik und hat seit Langem bewährte Coperion-Standards für eine hochwertige Produktion implementiert. Der Fertigungsprozess wird mit hochpräzisen, komplexen deutschen Maschinen und Ausrüstungskomponenten für Produktion und Qualitätsmessung engmaschig überwacht. Inzwischen liefert das Coperion-Werk in Nanjing die hohen Qualitätsstandards, für die Coperion Stuttgart, bekannt ist.

Downloads

Kontakt