Süßwaren & Schokolade

Leicht zu reinigende Fördersysteme, flexible und präzise Dosierung und spezielle Extrusionsverfahren für auch die anspruchsvollsten Süßwaren

Derzeit ist vor allem in drei Produktionssegmenten der weltweiten Süßwarenindustrie ein Wachstum zu verzeichnen:

  • Herstellung von Schokolade direkt aus Kakaobohnen
  • Herstellung von Süßwaren aus zugekaufter Schokolade
  • Herstellung von Süßwaren, die keine Schokolade enthalten

Zu den schokoladenfreien Süßwaren gehören beispielsweise Geleebonbons, Kaugummi/Bubblegum, Lakritz und Lutschbonbons.

Die Food-Komponenten von Coperion erfüllen strengste Anforderungen an die Hygiene, gewährleisten eine schonende Produktverarbeitung und sind darüber hinaus leicht zu reinigen. Die Herstellungsverfahren für die obigen Süßwaren können sowohl Chargen- wie auch kontinuierliche Prozesse umfassen. Die von Coperion K-Tron angebotenen, vollintegrierten Schüttgut-Handling- und Dosiersysteme gewährleisten bei beiden Prozessarten und in allen drei Produktionssegmenten ein Höchstmaß an Genauigkeit, Kosteneffizienz und Sicherheit. Mit den hochgenauen Dosierern und pneumatischen Fördersystemen von Coperion K-Tron werden die Rohmaterialien transportiert, gewogen und den Kochern oder Mischern zugeführt. Mit den hocheffizienten Coperion-Extrudern, kombiniert mit den Coperion K-Tron-Differentialdosierern für Pulver und Flüssigkeiten, kann eine breite Palette an Süßwaren hergestellt werden, z. B. Karamellprodukte, Schokolade, Kaugummi, Lakritz und gefüllte Bonbons. Die Systemlösungen von Coperion für die Süßwarenherstellung bieten viele Innovationen bei Inhaltsstoff-Handling und Extrusion.

Zu den typischen Rohmaterialien gehören Zucker und auf Zucker basierende Mischungen, Glukosesirup, Schokoladenkrümel, rohe und geröstete Kakaobohnen, Kakaopulver, Maltodextrine und Milchpulver, Pektin, Gelatine sowie Bestandteile von Schokoladeriegeln wie Nüsse und Rosinen.

Merkmale und Vorteile

  • Der Coperion ZSK Mega Volume Doppelschneckenextruder erzielt eine aussergewöhnlich gute Dispergierung, was die Herstellung von besonders hochwertigen Produkten ermöglicht. Die Dispergierung des Extruders bringt die exzellenten Dispergierungseigenschaften von, zum Beispiel, Aromen in Kaugummis zum Tragen, die hiermit einen intensiveren und länger anhaltenden Geschmack erhalten.
  • Mit Coperion K-Tron-Dosierern können Aromastoffe und andere hochwertige Inhaltsstoffe mit höchster Genauigkeit zudosiert werden, was signifikante Einsparungen bei den Zutaten ermöglicht.
  • Coperion und Coperion K-Tron liefern die kompletten Produktionslinien für das Handling und Fördern aller Arten von Rohmaterialien und Süßwaren, wobei auch schwierig zu handhabende und potenziell gefährliche Stoffe wie Zucker verarbeitet werden können.
  • Die Chargierungssysteme von Coperion und Coperion K-Tron gewährleisten einen effizienten Transport und eine hochgenaue Dosierung von Inhaltsstoffen.
  • Unsere innovativen Produktlinien umfassen Systeme zur Zuckerkonditionierung, wodurch Probleme aufgrund von Feuchtigkeitsaufnahme oder Klumpenbildung während der Lagerung vermieden werden. Beispiele für solche Systeme sind der Coperion Bulk-X-Change Schüttgutwärmetauscher und unsere hocheffizienten Zellenradschleusen.
  • Für sämtliche Coperion- und Coperion K-Tron-Systeme sind spezielle Ausführungen erhältlich, die auf die jeweilige Produktionsumgebung zugeschnitten werden, um die Produktsicherheit zu erhöhen, die Umrüstzeiten zu verkürzen und die Kosten zu senken. Dazu gehören beispielsweise hygienegerechte Spezialausführungen, die mittels bestimmter Methoden gereinigt werden können.

Anwendungsbeispiel

Vakuum-Abscheider für Chargenwägung in der Lebensmittelherstellung

Im gesamten Herstellungsverfahren für Süßwaren werden Geräte und Systeme von Coperion und Coperion K-Tron eingesetzt. Das nachfolgende Anwendungsbeispiel beschreibt die Herstellungsverfahren für verschiedene Süßwaren und erläutert, welche Systemausführungen lieferbar sind, mit denen die Effizienz gesteigert, die Betriebskosten gesenkt und die Aufwendungen für Zutaten verringert werden können. Auch werden geeignete Materialtransfermethoden für verschiedene Inhaltsstoffe beschrieben, die aufgrund ihres Fließverhaltens schwer zu verarbeiten sind und potenzielle Gefahrenquellen darstellen können. Zu solchen Stoffen gehören Zucker und Glukosesirup.

Anwendungsbeispiel herunterladen:

Unsere Produkte

Doppelschneckenextruder ZSK 43 Mv PLUS

Extruder

Individuelle Extruderkomponenten und -systeme für ein breites Spektrum an Süßwarenformen und -größen

Die innenliegenden Komponenten des Coperion ZSK Extruders werden innerhalb eines modularen Systems projektspezifisch entworfen und können daher an die jeweiligen Anforderungen der zu produzierenden Süßwaren angepasst werden. Dank des hohen gelieferten Drehmoments meistern die Extruder dieser Serie effizient und mühelos typische Schmelz- und Scher-Anwendungen, wie zum Beispiel die Extrusion von Kaugummi-Grundmasse oder die Zuckerschmelzung. Ein weiteres Anwendungsbeispiel für diese Extruderserie in der Süßwarenherstellung ist die Extrusion von Schokoladenstücken und Karamellmassen.

Food Extruder
B_screw-range

Dosiergeräte

Überragende Genauigkeit bei der Dosierung von kohäsiven Inhaltsstoffen

Die Coperion K-Tron-Modellreihe gravimetrischer und volumetrischer Dosierer bietet ein Höchstmaß an Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Die Doppel- und Einfachschneckendosierer sowie die Differential-Dosierwaagen für Flüssigkeiten können nahtlos in den Extrudierprozess integriert werden. Sie eignen sich auch bestens für die Chargendosierung von Rohmaterialien mittels Gain-in-Weight- oder Differentialwägung in einen Mischer. Dosierbandwaagen und Dosierer mit Vibrationsrinne werden eingesetzt, um den Süßwaren im Herstellprozess Zutaten (z.B. "Inclusions" wie Nüsse, Früchte, etc.) beizumischen. Dank des breiten Angebots an Optionen kann die ideale Dosiererkonfiguration für die jeweilige Zutat gewählt werden, was auch die zuverlässige Dosierung von schwierig zu verarbeitenden Zutaten wie Kakaopulver, Schokoladenkrümel und Zuckermischungen ermöglicht.

Volumetrische und gravimetrische Dosiergeräte
B_aerolock-MD-Q

Material-Handling

optionen für die optimale Verarbeitung von Rohstoffen und fertigen Produkten

Die innovativen und anpassbaren Zellenradschleusen und Weichen von Coperion und Coperion K-Tron gewährleisten einen zuverlässigen und sicheren Betrieb über lange Zeiträume. Die Coperion Zellenradschleusen in PSR- und ATEX-Ausführung sind ideal geeignet für die Integration in Systeme mit explosionsgefährlichen Anwendungen, wie zum Beispiel das Mahlen und Fördern von Zucker. Die hygienegerechten Ausführungen von Coperion- und Coperion K-Tron-Komponenten ermöglichen eine schnelle Reinigung und kurze Umrüstzeiten bei der Herstellung unterschiedlicher Süßwaren.

Prozessausrüstung

Anlagen & Systeme

Globale Systementwicklergruppe und umfassendes Produkt-Knowhow im Einsatz für verschiedenste Herstellprozesse

Unsere globale Systementwicklergruppe verfügt über umfangreiche Erfahrungen mit Anwendungen im gesamten Prozess der Süßwarenherstellung. Die Palette reicht von Systemen zur Förderung der Rohstoffe zu einer Chargierungsstation bis hin zu kompletten Anlagen zur Produktion von fertigen Süßwaren wie Kaugummi oder extrudierten Produkten. Darüber hinaus liefern wir integrierte Steuersysteme mit programmierbaren Optionen für Zutatensteuerung und Rezepturmanagement, und mit Fokus auf höchste Prozesssicherheit und Produktqualität.

Anlagen und Systeme
Coperion_service_technician_4c_835x470px

Service

Exzellenter weltweiter Kundendienst

Unsere kompetenten Kundendienstmitarbeiter verfügen über ein umfangreiches Wissen in Materialhandling und Prozessdesign für diese speziellen, hygienegerechten Anwendungen und unterstützen Sie gerne bei Ihren Prozessen in der Süsswaren- und Schokoladeherstellung – rund um die Uhr.

After Sales Service

Häufig gestellte Fragen

Was sollte bei der Wahl eines Dosierers für kohäsive Materialien beachtet werden?

Für das Dosieren von kohäsiven Materialien stehen verschiedene Optionen zur Auswahl, abhängig von den Prozessanforderungen, den Schüttguteigenschaften und den Dosierleistungen, die für das Einbringen des Schüttguts in den Prozess nötig sind. Werden für die Dosierung von kohäsivem Material Einfachschneckendosierer eingesetzt, wird das Material oft von den Schneckengängen weggeschleudert. Es bauen sich kontinuierlich Ablagerungen im Auslaufrohr auf, die schließlich zu einem unregelmässigen Dosiereraustrag führen. Abhilfe können hier gleichläufige Doppelschnecken schaffen, die aufgrund ihres gegenseitigen „Reinigungs“-Effekts auch für die Dosierung stark klebender Pulver ideal sind. Die Materialförderung wird so verbessert und Ablagerungen werden minimiert oder sogar verhindert.

Zusätzlich stehen verschiedene Schneckenformen zur Auswahl. Verstärkt sich die Kohäsion eines Pulvers z.B. aufgrund eines höheren Feuchtigkeitsgehalts oder Fettanteils, so kann eine Doppelschnecke mit feiner Steigung einen Extrudier- oder Quetscheffekt erzeugen, der mehr Feuchtigkeit freisetzt und so zu Materialablagerungen führt. Hier kann eine Vollblattschnecke mit größerem freiem Schneckenvolumen besser geeignet sein.

Darüber hinaus können Antihaftbeschichtungen auf produktberührten Oberflächen des Dosierers die Anlagerung von Material verhindern. Für Anwendungen im Lebensmittel- oder Pharmabereich bieten wir FDA-zugelassene Beschichtungen an, welche bei klebrigen und schwer fliessenden Schüttgütern meist sehr wirksam sind.

Wenn hohe Dosierleistungen erzielt werden müssen oder wo die Bauhöhe begrenzt ist, sind Dosierbandwaagen die Lösung. Der Einsatz von Dosierbandwaagen bei der Verarbeitung von kohäsiven Materialien bringt jedoch zusätzliche Herausforderungen mit sich, da sich Material auf dem Band ansammeln kann, was die Messergebnisse verfälscht und zu ungenauen Dosierraten führt. Coperion K-Tron begegnet diesem Problem mit Integration einer zusätzlichen Wägebrücke und korrelierenden Steuerungen, was die Wägeungenauigkeiten kompensiert und das Förderband laufend tariert. Diese optionale Erweiterung sorgt für höchste Dosiergenauigkeit und reduziert Betriebsunterbrüche aufgrund von Wartungs- und Kalibrierungsarbeiten. Die Integration von Bandschabern in der Dosierbandwaage erhöht die Genauigkeit weiter.

Verwandte Themen

Video

Play video
Coperion und Coperion K-Tron bieten Komplettlösungen und Services für die Herstellung von Lebensmitteln

Downloads